Passo Fedaia von Caprile

1288
Höhenprofil Passo Fedaia von Caprile
Höhenprofil Passo Fedaia von Caprile
Höhenprofil Passo Fedaia von Caprile
996
Bergpunkte
7.8%
Durchschnittliche Steigung
15.8%
Die steilsten 100 Meter
12.8km
Länge
1002m
höhenmeter

Diesen Anstieg teilen

1288

Feedback zu diesem Anstieg?
Anstiege in der Umgebung anzeigen

Passo Fedaia von Caprile ist ein Anstieg in der Region Dolomiten. Die Strecke ist 12.8 Kilometer lang und überbrückt 1002 Höhenmeter mit einem durchschnittlichen Gefälle von 7.8%. Der Anstieg erzielt so 996 Bergpunkte. Der höchste Punkt liegt auf 2057 Metern. Mitglieder der Climbfinder-Community haben 14 Bewertungen zu diesem Anstieg geteilt und 40 Fotos hochgeladen.

Straßenname: SP641

Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Niederländisch.
Vom Fahrradknotenpunkt Caprile radelten wir die schwierige Seite des Passo Fedaia hinauf. Der erste Teil ist im Vergleich zur Burg nicht allzu schwer, auch wenn das Klettern um und durch die touristische Sottoguda-Schlucht sehr anstrengend ist. Von der Malga Ciapela, wo die Seilbahn zur Marmolada ... weiterlesen
1%
2%
4%
6%
8%
10%
12%
15%
20%
Klicken Sie auf den Aufstieg, um den Streckenverlauf zu sehen
Anstiege in der Umgebung anzeigen

Fotos (40)

Passo Fedaia von Caprile
Passo Fedaia von Caprile
Passo Fedaia von Caprile
Passo Fedaia von Caprile
Passo Fedaia von Caprile

Wenn du Fotos hochladen möchtest, erstelle bitte erst einen Account. Es dauert nur 1 Minute und ist kostenlos.

  • Fügen Sie Fotos von Ihren bezwungenen Klettertouren hinzu.
  • Bewerte all deine bezwungenen Anstiege
  • Füge deine Lieblingsanstiege hinzu
Registrieren

Hast du bereits einen Account?

Statistiken

Passo Fedaia von Caprile
Dieser Anstieg
Dolomiten
188 Anstiege
Venetien
334 Anstiege
Italienische Alpen
1696 Anstiege
Alpen
4694 Anstiege
Italien
4208 Anstiege
Europa
37890 Anstiege
Bergpunkte
996
HC
Platz
25
44% einfacher als
Monte Grappa von Possagno
Platz
26
44% einfacher als
Monte Grappa von Possagno
Platz
217
Platz
493
Platz
239
Platz
740
Durchschnittlicher Anstieg
7.8%
Platz
79
59% weniger steil als
Gena Alta von Lago del Mis
Platz
114
71% weniger steil als
Muro di Cassone
Platz
631
71% weniger steil als
Muro di Cassone
Platz
1643
71% weniger steil als
Muro di Cassone
Platz
1114
71% weniger steil als
Muro di Cassone
Platz
5977
74% weniger steil als
Calçada do Rêgo Lameiro
Länge
12.8km
Platz
50
56% kürzer als
Würzjoch von Milland
Platz
60
Platz
420
Platz
1000
Platz
803
Platz
3017
Höhenmeter
1002m
Platz
30
39% weniger Anstieg als
Monte Grappa von Cismon del Grappa
Platz
36
39% weniger Anstieg als
Monte Grappa von Cismon del Grappa
Platz
316
53% weniger Anstieg als
Colle del Nivolet
Platz
690
53% weniger Anstieg als
Colle del Nivolet
Platz
425
53% weniger Anstieg als
Colle del Nivolet
Platz
1269
64% weniger Anstieg als
Pico Veleta / Alto de la Sierra Nevada

Label

Berühmter Anstieg
Schöne Landschaft
Versteckte Perle
0 Serpentinen

Zustand des Straßenbelages

94% 6% 0%
Basierend auf 16 Stimmen
Teile deine Erfahrung mit der Community. Wie bewertest du den Zustand der Straße?

Verkehr

94% 6% 0%
Basierend auf 18 Stimmen
Deine Erfahrung zählt! War die Strecke stark befahren?

Zeiten

7 km/Std. 01:49:30
11 km/Std. 01:09:40
15 km/Std. 00:51:06
19 km/Std. 00:40:20

Beliebt

Bewertungen (14)

iBob_42
5 M 01:33:10 (8.2km/Std.)
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Italienisch. Original anzeigen

Ruhig und sehr fahrbar Aufstieg zur Malga Ciapela, dann beginnt die Hölle. Rectone bis zu Capanna Bill ist endlos, Sie gehen nicht einmal nach oben. Ab Capanna Bill (Beginn der Haarnadelkurven) bis zum Pass wird es zivilisiert, ein paar sehr harte Rampen, aber im Großen und Ganzen überschaubar. 34 vorne und 28 hinten, wenn ich hinten ein paar Zähne mehr gehabt hätte, hätte ich sie sehr, sehr gerne benutzt.

Salita tranquilla e molto pedalabile fino a Malga Ciapela, poi inizia l'inferno. Rettone fino alla Capanna Bill infinito, non vai su neanche a piangere. Da capanna Bill (inizio tornanti) al passo ritorna civile, qualche rampa molto dura ma nel complesso affrontabile. 34 davanti e 28 dietro, avessi avuto dei denti in più dietro li avrei usati molto molto volentieri.

Passo Fedaia von Caprile
Jari23
6 M
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Niederländisch. Original anzeigen

Schwieriger Anstieg. Die ersten Kilometer führen Sie an einigen kleinen Städten vorbei und variieren von flachen bis zu steilen Abschnitten. Unter anderem fahren Sie über die Sottoguda-Schlucht. Sie wird derzeit restauriert und könnte 2024 wieder geöffnet werden. An einem Punkt biegt die Straße nach Norden ab und das Elend beginnt. Eine schnurgerade Strecke von zwei Kilometern, auf der die Steigungen nicht unter 10 Prozent fallen. Eine körperlich und geistig sehr anstrengende Strecke. Die letzten drei Kilometer sind von der Steigung her nicht viel schlimmer, haben aber etwas mehr Abwechslung und mit den Haarnadelkurven auch einige Meter, auf denen der Druck für eine Weile von den Beinen genommen werden kann. Asphalt in gutem Zustand und wenig Verkehr.

Zware klim. De eerste kilometers voeren je langs enkele kleine plaatsen en variëren van vals plat tot wat steile stroken. Je rijdt onder andere over de Sottoguda kloof heen. Ze zijn bezig met herstelwerkzaamheden en is mogelijk 2024 weer open. Op een gegeven moment buigt de weg naar het noorden af en begint de ellende. Een kaarsrecht stuk van twee kilometer waar de stijgingspercentages niet onder de tien procent komen. Fysiek en mentaal een zeer lastig stuk. De laatste drie kilometer doet qua stijgingsgraad niet veel onder, maar kent wat meer variatie en heeft met de haarspeldbochten ook wat meters waar de druk even de benen af kan. Asfalt in prima staat en weinig verkeer.

Palme
6 M
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Englisch. Original anzeigen

Ein absolutes Biest und der härteste Anstieg in den Dolomiten.

Der mittlere Abschnitt mit 10% feld leichter als 10% und sah nicht viel >10% auf meinem wahoo.

Die letzten 5k gehören zu den härtesten Kilometern in den Alpen. Die ersten 2,3 km ohne Kurven sind nicht nur hart für die Beine, sondern auch für den Geist. Nur wenige Autos erlauben es einem, S-Kurven auf der Straße zu fahren, um den Beinen 2-3 Sekunden "Ruhe" zu gönnen.

Die letzten 2,5 km haben Kurven, aber auch einige der steilsten Abschnitte. Sie sind jedoch leichter zu bewältigen, da der Gipfel immer näher rückt.

Geklettert mit 48/35 vorne und 10/33 hinten und in ziemlich guter Form (82kg, 190cm)

Würde eine härtere Gangart als diese empfehlen

Absolute beast of a climb and the hardest in the Dolomites.

The middle section with 10% feld easier than 10% and didn’t see much >10% on my wahoo.

The last 5k are some of the toughest kilometers in the alps. The first 2,3k without any turns is not only tough on your legs but also your mind. Few cars allow you to make S-turns on the road to give your legs 2-3 seconds “rest”.

The last 2,5k has turns but also some of the steepest sections. They are however easier on your mind as the summit is getting closer.

Climed with 48/35 front and 10/33 rear and in pretty good shape (82kg, 190cm)

Wouldn’t recommend harder gearing than this

Passo Fedaia von Caprile
Marcos_Pincu
7 M
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Spanisch. Original anzeigen

Dem, was bereits über diesen mythischen Aufstieg bekannt ist, ist nichts hinzuzufügen. Man muss es tun, um aus erster Hand das Gefühl zu erleben, dass die Gerade nach der Malga Ciapela endlos ist.

Nada que agregar a todo lo que se sabe sobre esta subida mítica. Pues hay que hacerla para vivir en carne propia la sensación de que el rectilíneo después de Malga Ciapela es interminable.

Passo Fedaia von Caprile
pacovi
1 J 01:23:15 (9.2km/Std.)

Kernig-knackig ab der zweiten Hälfte. Wunderbare Rampe in den Himmel. Wunderschön. Das Giro-Finale 2022 nachzufahren war ein legendäres Erlebnis.

Aronstam
1 J 01:08:38 (11.2km/Std.)
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Niederländisch. Original anzeigen

Eine Besteigung, die auf meiner Wunschliste steht (30 mythische Gipfel). Was für eine ungeheuerliche Sache! Die Beine sind mäßig, und auf dem langen, geraden, steilen Teil (letzte 5 km) ist es wirklich schwer, das Tempo zu halten. Die Genugtuung, den Gipfel erreicht zu haben, war nicht geringer. Nicht der schönste, aber einer, den man nicht vergisst. Schön, dass es dieses Jahr auch im GIRO zu sehen war, mit tollen Aufnahmen von Van der Poels Wheelies und den rasenden Italienern.

Een bucketlist klim voor mij (30 mythische cols). Wat een monsterlijk ding! Matige benen en dan is het toch wel echt stoempen om op dat lange rechte steile stuk (laatste 5K) wat vaart te houden. De voldoening als je toch weer boven komt was er niet minder om. Niet de mooiste, wel een om niet te vergeten. Leuk dat ie dit jaar ook in de GIRO zat met leuke beelden van o.a. de wheelies van Van der Poel en de uitzinnige Italianen.

ruz
1 J
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Niederländisch. Original anzeigen

Verglichen mit dem Sella und dem Giau zum Beispiel ist dies ein weniger schöner, aber lohnender Aufstieg. Ich bin sie kurz vor meinem Ruhetag gefahren, so dass ich mich im ersten Teil nicht sehr frisch fühlte, aber ich kam ohne Probleme hoch. Aber der letzte Teil ist wirklich schwierig. Die letzten 4 km sind konstant über 10-12% Sie fahren zunächst durch ein paar Dörfer, bergauf, aber auch bergab. Nach dem Dorf geht es durch ein paar Tunnel. Von da an geht es los. Zuerst ein paar Kilometer gerade Straße von 10 bis 11%. Danach geht es ein bisschen mehr hin und her, bis man einige Haarnadelkurven erreicht, so dass man endlich sieht, dass es schnell bergauf geht. Dies ist auch der erste Teil des 15%. Von hier aus hat man den besten Blick auf den Ort, aus dem man kommt, und auf die riesigen Felsgipfel. Die beste Aussicht hat man jedoch entlang des Sees gleich nach dem Gipfel.

Ten opzichte van van bv de sella en Giau is dit een minder mooie klim maar hij is zeker de moeite waard. Ik reed hem net voor mijn rustdag dus voelde me het eerste stuk niet echt fris, maar kwam zonder problemen boven. Maar het laatste stuk is echt wel pittig. De laatst 4 Km is constant boven de 10-12% Je rijdt eerst door een paar dorpjes, op maar ook stukjes af. Na het dorpje ga je met een paar slingers onder een paar tunnels door. Vanaf daar gaat het beginnen. Eerst een paar Km rechte weg van 10 tot 11%. hierna slingert het nog een beetje tot dat je bij een aantal haarspeldbochten komt waardoor ook eindelijk kan zien dat je hard omhoog gaat. Daar zit ook het eerste stuk van 15%. vandaar heb je ook het beste uitzicht van waar je vandaan komt een de enorme rotspieken. Maar het mooist beeld heb je net na de top langs het meer.

Passo Fedaia von Caprile
Passo Fedaia von Caprile
Passo Fedaia von Caprile
Passo Fedaia von Caprile
Miguelito
1 J
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Niederländisch. Original anzeigen

Sicherlich nicht der schönste Anstieg in der Region, aber die Aussicht, wenn man oben ist und am Stausee entlang radelt, ist fantastisch. Unten machbar, oben kriechend. Täuschen Sie sich nicht über die durchschnittlichen Prozentsätze der letzten Kilometer: Es handelt sich um ziemlich schnelle Haarnadelkurven, auf die sofort 15% lange Geraden folgen. Ein wahres Biest von einem Aufstieg.

Zeker niet de mooiste klim in de regio, maar het uitzicht als je eenmaal boven bent en langs het stuwmeer fietst is fantastisch. Onderin prima te doen, bovenin wordt het kruipen. Vergis je niet in de gemiddelde percentages van de laatste kilometers: dat gaat om een gemiddelde van redelijk lopende haarspeldbochten die direct weer worden gevolgd door rechte stukken van 15%. Echt een beest van een klim.

frankostyn
2 J
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Englisch. Original anzeigen

Das ist ein harter Aufstieg. Ich habe drei Wochen in den Dolomiten verbracht, und auch wenn es nicht die schönste Tour ist, so war sie doch die schwerste. Ich denke, das ist ein guter Grund, ihn auf die Bucket List zu setzen :-) Wenn man sich nur die Zahlen und das Profil ansieht, ist es schwer zu erklären, warum er so schwierig ist. Aber die lange Steigung auf der geraden Straße vor den Haarnadeln hat mich zermürbt, und die Haarnadeln haben den Rest erledigt. Eine gute Herausforderung :-)

This is a hard climb. I spent three weeks in the Dolomites and while this may not be the most beautiful climb, it sure was the hardest. I guess that is a good reason to put it on your bucket list :-) Just looking at the numbers/profile, it is hard to explain why it is so difficult. But the long stretch of climbing on the straight road before the hairpins did wear me down and the hairpins did the rest. A good challenge :-)

Maglia_Rosa
2 J
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Niederländisch. Original anzeigen

Unangenehmer Aufstieg. Nach einer holprigen ersten Hälfte steigt die Straße im zweiten Teil kontinuierlich auf 11-15%. Da es 2,3 km lang keine Abzweigung gibt, scheint der Anstieg endlos zu sein.

Die Schlucht von Sottoguda macht dies wieder wett. Er ist jedoch seit einiger Zeit geschlossen, so dass die Umgebung während des Aufstiegs nicht mit der des Sella Rondje mithalten kann. Nur der See auf dem Gipfel ist in dieser Hinsicht einzigartig.

Fürs Erste ist es nur eine Besteigung, die man auf der Liste abhaken kann. Wenn die Sottoguda-Schlucht wieder geöffnet wird, werde ich 2 Sterne hinzufügen.

Vervelende klim. Na een onregelmatige eerste helft, blijft de weg in het tweede deel continu 11-15% omhoog lopen. Doordat er gedurende 2,3km geen bocht te bekennen is, lijkt de klim eindeloos.

De kloof bij Sottoguda maakt veel goed. Deze is echter al een tijdje gesloten, waardoor de omgeving tijdens het klimmen momenteel niet kan tippen aan het Sella Rondje. Enkel het meer op de top is wat dat betreft uniek.

Voorlopig slechts een klim om af te vinken op de bucket list. Indien de Sottoguda kloof weer open gaat komen er 2 sterren bij.

Passo Fedaia von Caprile
KazuArien
2 J
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Niederländisch. Original anzeigen

Dieser Sattel kann als ein höllischer Aufstieg beschrieben werden. Der erste Teil ist leicht, aber die letzten 6 Kilometer sind sehr hart, mit Spitzen von 15% und, für die Moral, einem schwierigen Teil von mehr als 1,5 Kilometern geradeaus mit fast 11%. Der Fedaia kann mit dem Mortirolo in einen Topf geworfen werden. Die Versuchung ist groß, am Anfang zu viel zu geben, was sich später doppelt auszahlt.

Deze col kan worden omschreven als een loeier van een klim. Het eerste deel is nog mild, maar de laatste 6 kilometer zijn zeer zwaar, met uitschieters naar 15% en voor de moraal een moeilijk stuk van ruim 1,5 kilometer rechtdoor aan bijna 11%. De Fedaia kan zo in het rijtje met de Mortirolo. De verleiding is om in het begin teveel te geven, wat je later dubbel terugbetaalt.

Conrad
2 J
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Niederländisch. Original anzeigen

Passo Fedaia; beim Giro 2021 schon ein harter Anstieg, für mich als Normalsterblichen nichts, was man vor dem Frühstück beendet.
Er startet leise und läuft auf gutem Asphalt. Viel Verkehr gibt es nicht; nachdem man die ersten paar hundert Höhenmeter hinter sich gebracht hat, wird man um gut 10% Meter zurückgeworfen. Er flacht wieder ab, als ob der Anstieg sagen würde: Du wirst ihn brauchen...
Das Gegenteil ist der Fall: Die letzten 5 Kilometer zehren an den Kräften, und wenn es ein paar Tornados in der ansonsten recht langweiligen Steigung gibt, steht da ein Schild mit der Aufschrift 15%! Ich habe auch 18% angekündigt, obwohl dies wahrscheinlich ein Zeichen war, das noch da war, weil ich 18% auf meinem Computer nicht gesehen habe.
Es ist offensichtlich, dass die letzten Kilometer hart sind.
Ich habe es nicht nachgeschlagen, aber Fedaia auf Italienisch ist für mich auf Niederländisch schrecklich.
Oben habe ich etwas getrunken und bin dann am See entlang nach Canazei hinuntergestiegen. Ich glaube, diese Seite macht mehr Spaß beim Klettern, aber sie ist immer noch schwierig.

Passo Fedaia; in de Giro van 2021 al een pittige klim, voor mij als sterveling niet iets wat je voor het ontbijt afwerkt.
Hij begint rustig en loopt over goed asfalt. Het verkeer is er niet echt, als je de eerste paar honderd hoogtemeters hebt verslonden wordt je met ruim 10% even terug gezet. Hij vlakt weer af alsof de klim zegt; je gaat het nodig hebben...
Niets is minder waar de laatste 5 kilometer vreten je op, halen alle energie uit je lijf en als er een paar tornanti komen in de verder redelijk saaie klim staat er een bord met 15% erop! Ook nog maar even 18% aankondigen al was dit waarschijnlijk een bord wat er nog lag want ik heb geen 18% op mijn computer gezien.
Dat de laatste kilometers zwaar zijn moge duidelijk wezen.
Ik heb het niet opgezocht maar Fedaia in het Italiaans is voor mijn in het Nederlands verschrikkelijk.
Boven even wat gedronken en toen afgedaald langs het meer en door naar Canazei. Ik denk dat die zijde leuker klimt maar het blijft pittig.

Passo Fedaia von Caprile
Passo Fedaia von Caprile
LWille
2 J 01:03:50 (12km/Std.)
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Niederländisch. Original anzeigen

Ein schöner Aufstieg, der einen zunächst auf die falsche Fährte führt. Der nicht allzu steile Anfang in Kombination mit den Abfahrten wiegt einen in den Schlaf, bis die gerade Straße einen mit Prozenten bis zu 16% verwöhnt. Die Schmerzen hören damit nicht auf, denn auf den kurvenreichen letzten 3 km werden Sie fast ununterbrochen mit 12-15% behandelt. Bis zum Gipfel kann man die Beine kaum entspannen. Trotzdem ein schöner Aufstieg, relativ ruhig und eine wunderbare Abfahrt nach Canazei als Belohnung.

Prachtige beklimming die je initieel op het verkeerde been zet. Het niet al te steile begin in combinatie met de stukjes omlaag sussen je in slaap totdat het rechte stuk weg je trakteert op stijgingspercentages tot 16%. De pijn stopt dan voorlopig niet meer, want ook in de bochtige laatste 3 km word je vrijwel continue getrakteerd op 12-15%. Weinig ontspanning op de benen mogelijk tot de top. Desalniettemin een prachtige klim, relatief rustig en een heerlijke afdaling richting Canazei als beloning.

patrickbaert
2 J
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Niederländisch. Original anzeigen

Vom Fahrradknotenpunkt Caprile radelten wir die schwierige Seite des Passo Fedaia hinauf.
Der erste Teil ist im Vergleich zur Burg nicht allzu schwer, auch wenn das Klettern um und durch die touristische Sottoguda-Schlucht sehr anstrengend ist.
Von der Malga Ciapela, wo die Seilbahn zur Marmolada abfährt, beginnt das unheimliche Finale. Wir beginnen mit dem, was in den Geschichtsbüchern des Giro als "Friedhof der Champions" bezeichnet wird. Eine fast gerade Straße + 10% bergauf, die endlos erscheint (4 km) und einem das psychologische Gefühl gibt, fast nicht vorwärts zu kommen. Als Sahnehäubchen gibt es auf den letzten Kilometern eine letzte Serie von 10 Haarnadelkurven, die wie Rinnen am Berghang liegen. Um Radfahrer mit tauben Beinen darauf aufmerksam zu machen, gibt es auch zwei Straßenschilder, die vor Strecken mit 15% Steigung warnen.
Die Passhöhe ist ein ruhiges Relief mit einer Berghütte (Versorgung) und wenn man noch ein wenig weiter unter dem Bogen hindurchfährt, erreicht man den Stausee, von dem man bei gutem Wetter einen Blick auf den Marmolada-Gletscher hat.
Es gibt eine alternative Route durch die Sottoguda-Schlucht.

Schöner schwerer Sattel, der vor allem wegen des persönlichen Kampfes mit der geraden Straße nach der Malga Ciapela in Erinnerung bleiben wird!

Vanuit fietsknooppunt Caprile de moeilijke zijde van de Passo Fedaia gefietst.
Het eerste deel kan men in vergelijking met het slot als niet te zwaar beschouwen alhoewel het klimwerk om de drukke toeristische Sottoguda kloof rond en over te fietsen al heel stevig is.
Vanaf Malga Ciapela,waar de kabelbaan naar de Marmolada vertrekt,start het beestige slot. Beginnende met wat in Giro historieboeken als het "Kampioenenkerkhof" wordt omschreven. Nagenoeg rechte + 10% stijgende weg die eindeloos lijkt (4km) en je psychologisch het gevoel gaf bijna niet vooruit te komen. Als kers op de klimtaart is er in de laatste kilometers nog een slotreeks van 10 haarspeldbochten als dakgoten tegen de bergflank. Om fietsers met gevoelloze benen erop attent te maken staan er ook nog twee verkeersborden die je waarschuwen voor stroken met 15% stijging.
Pashoogte is rustige verademing met berghut (bevoorrading) en als je even verder onder de boog fietst komt men aan het stuwmeer uit met bij goed weer zicht op de Marmoladagletsjer.
Er is een alternatieve route door de Sottoguda kloof mits betaling.

Prachtige zware col die vooral voor het persoonlijk gevecht met de rechte weg na Malga Ciapela zal bijblijven!!!

Meine Erfahrung hinzufügen

Wenn du reagieren möchtest, bitten wir dich erst einen Account zu erstellen. Es dauert nur 1 Minute und ist völlig kostenlos.

  • Fügen Sie Fotos von Ihren bezwungenen Klettertouren hinzu.
  • Bewerte all deine bezwungenen Anstiege
  • Füge deine Lieblingsanstiege hinzu
Registrieren

Hast du bereits einen Account?