Storheia von Melbu

3696
Höhenprofil Storheia von Melbu
Höhenprofil Storheia von Melbu
Höhenprofil Storheia von Melbu
612
Bergpunkte
7.2%
Durchschnittliche Steigung
26.9%
Die steilsten 100 Meter
6.9km
Länge
498m
höhenmeter

Diesen Anstieg teilen

3696

Feedback zu diesem Anstieg?
Anstiege in der Umgebung anzeigen

Storheia von Melbu ist ein Anstieg in der Region Norwegen. Die Strecke ist 6.9 Kilometer lang und überbrückt 498 Höhenmeter mit einem durchschnittlichen Gefälle von 7.2%. Der Anstieg erzielt so 612 Bergpunkte. Der höchste Punkt liegt auf 484 Metern. Mitglieder der Climbfinder-Community haben 2 Bewertungen zu diesem Anstieg geteilt und 3 Fotos hochgeladen.

5.0 von EE33
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Niederländisch.
Ein ziemlich steiler und unregelmäßiger Anstieg auf den schönen Lofoten. Die Strecke ist nagelneu asphaltiert, also in gutem Zustand. Letztes Jahr diente der Anstieg als Bergankunft beim Arctic Race of Norway.... weiterlesen
1%
2%
4%
6%
8%
10%
12%
15%
20%
Klicken Sie auf den Aufstieg, um den Streckenverlauf zu sehen
Anstiege in der Umgebung anzeigen

Fotos (3)

Storheia von Melbu
Storheia von Melbu
Storheia von Melbu

Wenn du Fotos hochladen möchtest, erstelle bitte erst einen Account. Es dauert nur 1 Minute und ist kostenlos.

  • Fügen Sie Fotos von Ihren bezwungenen Klettertouren hinzu.
  • Bewerte all deine bezwungenen Anstiege
  • Füge deine Lieblingsanstiege hinzu
Registrieren

Hast du bereits einen Account?

Statistiken

Storheia von Melbu
Dieser Anstieg
Norwegen
242 Anstiege
Europa
41536 Anstiege
Bergpunkte
612
Platz
35
65% einfacher als
Blåhø von Vågåmo
Platz
2846
Durchschnittlicher Anstieg
7.2%
Platz
97
61% weniger steil als
Kossdalssvingane von Kossdalsvatnet
Platz
8647
76% weniger steil als
Calçada do Rêgo Lameiro
Länge
6.9km
Platz
78
79% kürzer als
Store Gaustakne von Sauland
Platz
8197
Höhenmeter
498m
Platz
72
66% weniger Anstieg als
Sognefjellet von Fortun
Platz
5666
82% weniger Anstieg als
Pico Veleta / Alto de la Sierra Nevada

Label

Berühmter Anstieg
Schöne Landschaft
Versteckte Perle
0 Serpentinen

Zustand des Straßenbelages

100% 0% 0%
Basierend auf 2 Stimmen
Teile deine Erfahrung mit der Community. Wie bewertest du den Zustand der Straße?

Verkehr

100% 0% 0%
Basierend auf 2 Stimmen
Deine Erfahrung zählt! War die Strecke stark befahren?

Zeiten

7 km/Std. 00:58:50
11 km/Std. 00:37:26
15 km/Std. 00:27:27
19 km/Std. 00:21:40

Beliebt

Lysebotn

Lysebotn

berühmt schön
Trollstigen

Trollstigen

berühmt schön
Blåhø von Vågåmo

Blåhø von Vågåmo

schön versteckte Perle
 

Bewertungen (2)

LBW
8 M 3.0 00:39:17 (10.5km/Std.)
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Englisch. Original anzeigen

Wenn Sie bei sonnigem Wetter auf der Insel Hadseløya sind und eine Herausforderung suchen, um die Zimtschnecke aus Mormors Café zu verbrennen, dann nehmen Sie Storheia in Angriff!

Wir starteten in Stokmarkness, einem schönen Aufwärmweg entlang der Küste gegen den Uhrzeigersinn, bevor wir nach rechts abbogen. Man kommt zu einer Schranke, durch die man hindurchfährt (juhu, verkehrsfrei) und gelangt auf eine saubere und glatte Asphaltstraße. Hier ist der Anfang des Strava-Segments.

Die ersten 2-3 km sind hügelig mit Ausblicken auf das, was kommt, dann folgt ein brutaler 2-3-km-Abschnitt, den Garmin mit 12-18% anzeigt, mit schönen Ausblicken links und rechts. Auf 8-12% lässt die Steigung etwas nach, so dass man wieder zu Atem kommt und sich auf die letzten 1-2 km aus dem Sattel oder die Marcel-Kittlel-Schleife vorbereiten kann, um die Beine zu beenden!
Wenn Sie vorher noch nicht hoch oben auf den Lofoten waren, sind die Ausblicke wunderbar und das Kanelsnurr vor dem Start wert!

Noch besser ist es, wenn Sie ein Schotterfahrrad haben (wir hatten 40c-Reifen), dann können Sie die Singletrails hinunterfahren und durch den Wald fahren (mit ein paar Hike-er-Bikes, je nach Ihren Offroad-Fähigkeiten) in Richtung Stokmarkness, um eine Schleife zu machen, anstatt hin und zurück zu fahren.

If you happen to be on the island of Hadseløya with sunny weather and you want a challenge to burn off the Kanelsnurr (cinnamon bun) from Mormor’s cafe…then take on Storheia!

We started in Stokmarkness, a nice warm up along the coast anticlockwise before turning off right. You come to a gate, pass through (yay traffic free) to a neat and smooth asphalt lane. Here’s the start of the Strava segment.

First 2-3km undulate with views ahead of what’s to come, then a brutal 2-3km section that Garmin read 12-18% with beautiful views to your left and right. The gradient eases a little in the 8-12% allowing you to catch you breath and prepare for the final 1-2km of out the saddle or the Marcel Kittlel weave to finish off your legs!
If you haven’t been high up in the Lofoten Islands before this, the views are wonderful and worth the kanelsnurr before the start!

Even better if you have gravel bikes (40c tyres we had) you can descend down the single tracks and through some forest (with some hike-er-bike depending on your off road ability) toward Stokmarkness to make a loop instead of an out and back.

Storheia von Melbu
Storheia von Melbu
Storheia von Melbu
EE33
3 J 5.0
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Niederländisch. Original anzeigen

Ein ziemlich steiler und unregelmäßiger Anstieg auf den schönen Lofoten. Die Strecke ist nagelneu asphaltiert, also in gutem Zustand. Letztes Jahr diente der Anstieg als Bergankunft beim Arctic Race of Norway.

Flink steile en onregelmatige klim in het prachtige Lofoten. Er ligt splinternieuw asfalt, dus de klim ligt er goed bij. Vorig jaar is de klim gebruikt als aankomst bergop in de Arctic Race of Norway.