Col du Mont Noir von Saint-Gervais über Col de Romeyere

Höhenprofil Col du Mont Noir von Saint-Gervais über Col de Romeyere
Höhenprofil Col du Mont Noir von Saint-Gervais über Col de Romeyere
Höhenprofil Col du Mont Noir von Saint-Gervais über Col de Romeyere
1001
Bergpunkte
6.8%
Durchschnittliche Steigung
14.1%
Die steilsten 100 Meter
18.2km
Länge
1241m
höhenmeter

Diesen Anstieg teilen

1688

Melde dich an, um dein Feedback zu diesem Höhenprofil zu teilen
Anstiege in der Umgebung anzeigen

Feedback zu diesem Anstieg?

Dein Feedback benötigt noch ein paar Zeilen Text.

Col du Mont Noir von Saint-Gervais über Col de Romeyere ist ein Anstieg in der Region Grenoble. Die Strecke ist 18.2 Kilometer lang und überbrückt 1241 Höhenmeter mit einem durchschnittlichen Gefälle von 6.8%. Der Anstieg erzielt so 1001 Bergpunkte. Der höchste Punkt liegt auf 1431 Metern. Mitglieder der Climbfinder-Community haben 1 Bewertung zu diesem Anstieg geteilt und 0 Fotos hochgeladen.

Straßennamen: D35 & Cerviaux

von Franck
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Französisch.
Achten Sie auf eine Beleuchtung am Fahrrad, unbedingt erforderlich!!! Verlichting absoluut noodzakelijk! Seit der unglücklichen Schließung der Felsvorsprünge des Canyon des Ecouges vor etwa zehn Jahren müssen alle Fahrzeuge, Radfahrer eingeschlossen, den langen (mehrere hundert Meter), engen, sc... weiterlesen
1%
2%
4%
6%
8%
10%
12%
15%
20%
Klicken Sie auf den Aufstieg, um den Streckenverlauf zu sehen
Anstiege in der Umgebung anzeigen

Fotos (0)

Wenn du Fotos hochladen möchtest, erstelle bitte erst einen Account. Es dauert nur 1 Minute und ist kostenlos.

  • Erhalte eine Belohnung fürs Teilen von Bewertungen und Fotos.
  • Bewerte all deine bezwungenen Anstiege
  • Füge deine Lieblingsanstiege hinzu
Registrieren

Hast du bereits einen Account?

Statistiken

Col du Mont Noir von Saint-Gervais über Col de Romeyere
Dieser Anstieg
Grenoble
96 Anstiege
Isère
138 Anstiege
Französische Alpen
1052 Anstiege
Alpen
2704 Anstiege
Frankreich
4563 Anstiege
Europa
17062 Anstiege
Bergpunkte
1001
HC
Platz
10
16% einfacher als
Col du Sabot über Vaujany
Platz
11
16% einfacher als
Col du Sabot über Vaujany
Platz
53
38% einfacher als
Col du Galibier
Platz
362
Platz
80
38% einfacher als
Col du Galibier
Platz
485
Durchschnittlicher Anstieg
6.8%
Platz
45
48% weniger steil als
Bastille de Grenoble
Platz
56
48% weniger steil als
Bastille de Grenoble
Platz
342
60% weniger steil als
Chemin des Riffroids
Platz
1286
74% weniger steil als
Muro di Cassone
Platz
925
60% weniger steil als
Chemin des Riffroids
Platz
3975
75% weniger steil als
Calçada das Carquejeiras
Länge
18.2km
Platz
9
Platz
12
46% kürzer als
Col du Lautaret
Platz
78
62% kürzer als
Col de l'Iseran
Platz
285
Platz
193
62% kürzer als
Col de l'Iseran
Platz
712
Höhenmeter
1241m
Platz
7
Platz
8
Platz
53
40% weniger Anstieg als
Col du Galibier
Platz
228
42% weniger Anstieg als
Colle del Nivolet
Platz
79
40% weniger Anstieg als
Col du Galibier
Platz
370
55% weniger Anstieg als
Pico Veleta

Label

Berühmter Anstieg
Schöne Landschaft
Versteckte Perle
4 Serpentinen

Zustand des Straßenbelages

0% 0% 0%
Basierend auf 0 Stimmen
Teile deine Erfahrung mit der Community. Wie bewertest du den Zustand der Straße?

Verkehr

0% 0% 0%
Basierend auf 0 Stimmen
Deine Erfahrung zählt! War die Strecke stark befahren?

Zeiten

7 km/Std. 02:35:36
11 km/Std. 01:39:01
15 km/Std. 01:12:37
19 km/Std. 00:57:19

Beliebt

Unterkünfte

Bei Verwendung der oben aufgeführten Karte wird ein Cookie von booking.com platziert. Wenn du eine Buchung vornimmst, erhalten wir eine Provision.
Meine Erfahrung hinzufügen

Bewertungen (1)

Franck
1 J
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Französisch. Original anzeigen

Achten Sie auf eine Beleuchtung am Fahrrad, unbedingt erforderlich!!! Verlichting absoluut noodzakelijk! Seit der unglücklichen Schließung der Felsvorsprünge des Canyon des Ecouges vor etwa zehn Jahren müssen alle Fahrzeuge, Radfahrer eingeschlossen, den langen (mehrere hundert Meter), engen, schrägen ... und völlig unbeleuchteten Tunnel des Ecouges nehmen. Abgesehen davon ist die Straße sehenswert: malerisch, eng und steil. Der letzte Teil zwischen dem Col de Romeyère (kleiner Skiort im Winter) und dem Col du Mont Noir ist eine Forststraße, die in sehr schlechtem Zustand sein kann, vor allem nach dem Winter. Wenn dies der Fall ist, spricht nichts dagegen, vom Col de Romeyère aus zu den sehr schönen Dörfern Rencurel und La Balme hinabzusteigen.

Attention à prévoir un éclairage sur le vélo, indispensable !! Verlichting absoluut noodzakelijk ! Depuis la fermeture malheureuse il y a une dizaine d'années du passage en corniche du canyon des Ecouges, tous les véhicules, cyclistes compris, doivent prendre le tunnel des Ecouges, long (plusieurs centaines de mètres), étroit, oblique… et pas du tout éclairé. Mis à part cela, la route est digne d'intérêt : pittoresque, étroite, et pentue. La partie finale, entre le col de Romeyère (petite station de ski l'hiver) et le col du Mont Noir, est une route forestière qui peut être en très mauvais état, notamment au sortir de l'hiver. Si c'est le cas, rien n'empêche de redescendre à partir du col de Romeyère sur les très beaux villages de Rencurel et La Balme.

Meine Erfahrung hinzufügen

Wenn du reagieren möchtest, bitten wir dich erst einen Account zu erstellen. Es dauert nur 1 Minute und ist völlig kostenlos.

  • Erhalte eine Belohnung fürs Teilen von Bewertungen und Fotos.
  • Bewerte all deine bezwungenen Anstiege
  • Füge deine Lieblingsanstiege hinzu
Registrieren

Hast du bereits einen Account?