Höhenprofil Monte Grappa von Possagno
Höhenprofil Monte Grappa von Possagno
Höhenprofil Monte Grappa von Possagno
1771
Bergpunkte
7.7%
Durchschnittliche Steigung
18.1%
Die steilsten 100 Meter
20.7km
Länge
1599m
höhenmeter

Diesen Anstieg teilen

7639

Feedback zu diesem Anstieg?
Anstiege in der Umgebung anzeigen

Monte Grappa von Possagno ist ein Anstieg in der Region Dolomiten. Die Strecke ist 20.7 Kilometer lang und überbrückt 1599 Höhenmeter mit einem durchschnittlichen Gefälle von 7.7%. Der Anstieg erzielt so 1771 Bergpunkte. Der höchste Punkt liegt auf 1726 Metern. Mitglieder der Climbfinder-Community haben 2 Bewertungen zu diesem Anstieg geteilt und 5 Fotos hochgeladen.

Straßennamen: Contrada Masiere, Contrada Vardanega & Strada degli Alpini

5.0 von Nico1984
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Italienisch.
Die ersten zehn Kilometer sind die Hölle, mein Bryton zeigt größere Steigungen an als die in der Grafik oben. Es ging nie unter 14%. Null Verkehr. Man fährt 10 km in aller Stille durch den Wald auf einer schmalen, aber gut asphaltierten Straße. Ich bin nur einem Traktor begegnet, der auf dem ... weiterlesen
1%
2%
4%
6%
8%
10%
12%
15%
20%
Klicken Sie auf den Aufstieg, um den Streckenverlauf zu sehen
Anstiege in der Umgebung anzeigen

Fotos (5)

Monte Grappa von Possagno
Monte Grappa von Possagno
Monte Grappa von Possagno
Monte Grappa von Possagno
Monte Grappa von Possagno

Wenn du Fotos hochladen möchtest, erstelle bitte erst einen Account. Es dauert nur 1 Minute und ist kostenlos.

  • Fügen Sie Fotos von Ihren bezwungenen Klettertouren hinzu.
  • Bewerte all deine bezwungenen Anstiege
  • Füge deine Lieblingsanstiege hinzu
Registrieren

Hast du bereits einen Account?

Statistiken

Monte Grappa von Possagno
Dieser Anstieg
Dolomiten
189 Anstiege
Venetien
346 Anstiege
Italienische Alpen
1751 Anstiege
Alpen
4838 Anstiege
Italien
4779 Anstiege
Europa
41914 Anstiege
Bergpunkte
1771
Platz
1
Platz
1
Platz
7
Platz
14
Platz
7
Platz
40
Durchschnittlicher Anstieg
7.7%
Platz
81
59% weniger steil als
Gena Alta von Lago del Mis
Platz
126
71% weniger steil als
Muro di Cassone
Platz
704
71% weniger steil als
Muro di Cassone
Platz
1803
71% weniger steil als
Muro di Cassone
Platz
1359
71% weniger steil als
Muro di Cassone
Platz
6913
74% weniger steil als
Calçada do Rêgo Lameiro
Länge
20.7km
Platz
17
29% kürzer als
Würzjoch von Milland
Platz
20
Platz
127
Platz
282
Platz
223
Platz
867
Höhenmeter
1599m
Platz
4
3% weniger Anstieg als
Monte Grappa von Cismon del Grappa
Platz
6
3% weniger Anstieg als
Monte Grappa von Cismon del Grappa
Platz
38
25% weniger Anstieg als
Colle del Nivolet
Platz
65
25% weniger Anstieg als
Colle del Nivolet
Platz
45
25% weniger Anstieg als
Colle del Nivolet
Platz
143
42% weniger Anstieg als
Pico Veleta / Alto de la Sierra Nevada

Label

Berühmter Anstieg
Schöne Landschaft
Versteckte Perle
21 Serpentinen

Zustand des Straßenbelages

33% 0% 67%
Basierend auf 3 Stimmen
Teile deine Erfahrung mit der Community. Wie bewertest du den Zustand der Straße?

Verkehr

33% 33% 33%
Basierend auf 3 Stimmen
Deine Erfahrung zählt! War die Strecke stark befahren?

Zeiten

7 km/Std. 02:57:26
11 km/Std. 01:52:54
15 km/Std. 01:22:48
19 km/Std. 01:05:22

Beliebt

Bewertungen (2)

Nico1984
3 Wo 5.0
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Italienisch. Original anzeigen

Die ersten zehn Kilometer sind die Hölle, mein Bryton zeigt größere Steigungen an als die in der Grafik oben. Es ging nie unter 14%. Null Verkehr. Man fährt 10 km in aller Stille durch den Wald auf einer schmalen, aber gut asphaltierten Straße. Ich bin nur einem Traktor begegnet, der auf dem Weg nach oben herunterkam, und es war schwierig, weil der Traktor fast die gesamte Straße einnahm. Am Eingang zur Strada degli Alpini angekommen, werden die Pisten viel besser zugänglich. Ein sehr schöner und landschaftlich reizvoller Punkt ist der Salto della Capra (Ziegensprung), den man wenige Kilometer nach der Abfahrt auf der Hauptstraße von Pederobba erreicht. Man muss sehr gut trainiert sein und sich extrem konzentrieren, um den ganzen Weg bis zur Bassano-Hütte zu schaffen.

I primi dieci km sono infernali, il mio bryton segnava pendenze superiori a quelle del grafico sopra riportato. Non scendeva mai sotto il 14%. Traffico zero. Si percorrono 10km in silenzio nel Bosco su una stradina stretta ma ben asfaltata. Ho incontrato solo un trattore scendere mentre salivo ed è stato difficile perché il trattore occupava quasi tutta la strada. Arrivati all'immissione sulla strada degli Alpini le pendenze diventano molto più accessibili. Un punto molto bello e panoramico è il Salto della Capra che si incontra alcuni km dopo l'emissione nella strada principale che arriva da Pederobba. Bisogna essere molto allenati e estremamente concentrati per farla tutta fino al rifugio Bassano.

Willempiehhh
1 J 5.0
Dies ist eine automatische Übersetzung, die Originalsprache ist: Niederländisch. Original anzeigen

Unregelmäßiger Anstieg von Possagno, der in der Ortschaft beginnt, aber bald das Dorf verlässt und durch einen Wald führt. Aufgrund des oft schlechten Straßenbelags (viele Äste, Steine und Löcher in der Straße) und der unterschiedlichen Steigungen (manchmal geht es innerhalb weniger Meter von 7% auf 22%) ist dies ein wahres Biest von Anstieg.

Dazwischen gibt es kaum Momente, um die Aussicht zu genießen, sondern eher, um sich kurz zu erholen. Nach dem Verlassen des Waldes ist das Schlimmste überstanden und der Straßenbelag verbessert sich erheblich, aber die Straße steigt immer noch gelegentlich um 15% an. Nach der Gewalt der Prozentsätze und des Straßenbelags zu Beginn des Anstiegs fühlt sich der zweite Teil nach dem Wald trotz der hohen Prozentsätze leichter an.

Oben angekommen, befindet man sich in einer grünen und ruhigen Umgebung, mit Blick auf das Monument des Monte Grappa in der Ferne. Sie können ihn sogar über den SP140 erreichen (zusätzliche Höhenmeter!). Vom Schwierigkeitsgrad her ist er vergleichbar mit Punta Veleno am Gardasee. Dieser Anstieg hat einen sehr steilen, aber regelmäßigen Zwischenabschnitt, aber die Unregelmäßigkeit dieses Anstiegs macht ihn so schwierig.

Onregelmatige klim vanuit Possagno, welke begint binnen de bebouwde kom, maar al snel het dorp verlaat en de weg vervolgt door een bos. Vanwege het vaak slechte wegdek (veel takken, steentjes op en gaten in de weg) en de afwisselende stijgingspercentages (soms gaat het binnen enkele meters van 7% naar 22%) is dit echt een beest van een klim.

Er zijn tussentijds nauwelijks momenten om van het uitzicht te genieten, maar wel kort te recupereren. Wanneer het bos wordt verlaten, dan is het ergste achter de rug en wordt het wegdek aanzienlijk beter, maar stijgt de weg toch nog af en toe met 15%. Echter, na het geweld door de percentages en het wegdek eerder op de klim, voelt het tweede deel na het bos ondanks de hoge percentages gemakkelijker aan.

Bovenop kom je in een groene en serene omgeving terecht, met een doorkijk op het monument van de Monte Grappa in de verte. Die kun je via de SP140 ook daadwerkelijk bereiken (extra op en af en dus hoogtemeters!). Qua moeilijkheidsgraad vergelijkbaar met de Punta Veleno aan het Gardameer. Die klim heeft een hele steile maar regelmatige tussensectie, maar de onregelmatigheid van deze klim maakt 'm zo lastig.

Monte Grappa von Possagno
Monte Grappa von Possagno
Monte Grappa von Possagno
Monte Grappa von Possagno
Monte Grappa von Possagno